Launhardt Hydraulik GmbH

Kernkompetenzen

Das Unternehmen arbeitet in den Kundenbereichen Kommunen / Entsorger sowie in der kompletten Abfallwirtschaft. Bei der Sektion „Industrie-Zylinder“ stehen Stahlwerke, Aluminiumwerke, Zinkwerke, Steinwerke, Walzwerke und Lebensmittelwerke auf der Kundenliste.

Die Kernkompetenzen liegen daher ganz besonders bei Zylinderinstandsetzungen von Müllfahrzeugen aller Art, Abroll- und Absetzkippern, Kranzzylindern, Radladern sowie Gabelstaplern.
Ein weiterer Kompetenzschwerpunkt liegt darüber hinaus auf der Anfertigung von Kolbenstangen, Zylinderrohren, Buchsen, Kolben usw.
Das Unternehmen ist mit den unterschiedlichsten Zylindertypen und -ausführungen vertraut und kann daher einen zuverlässigen Full-Service anbieten.

Der patentierte Hydraulikschwenkarm ist wartungsfrei und universell einsetzbar für alle Hydrauliksysteme mit Arbeitsdrücken bis zu 300 bar und steht in 12 Versionen zur Verfügung.
Der Hydraulikschwenkarm kann als Einzel-, Zwei- oder Dreifachausführung montiert werden.
Es werden an dieses Präzisionsteil höchste Qualitätsanforderungen gestellt. So hat der Schwenkarm durch seine einzigartige Bauart gegenüber dem kugelgelagerten Schwenkarm ca. 70 Prozent mehr Durchfluss und hält höheren Drücken stand. Dabei sind auch die Lagerdistanzen wesentlich größer (4-facher Abstand); dies beeinflusst die Nick- und Hebekräfte - die ohnehin nicht zu unterschätzen sind - sehr positiv.

Jeder Hydraulikschwenkarm erfüllt die Qualitätsanforderung dadurch, dass er auf einem speziell entwickelten Prüfstand einer genauen Dichtigkeitsprüfung unterzogen wird.
Ein weiterer Vorteil neben dem Umweltschutz besteht darin, dass sich bei einer Erstausrüstung eine solche Investition - gegenüber den alten Stahlgalgensystemen - schon durch die Einsparung an Schlauch- und Befestigungsmaterial fast amortisiert.

Der patentierte Hydraulikschwenkarm mit den Vorteilen in einer Übersicht:

  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Höchste Betriebssicherheit ohne Wartung
  • Kein Verdrehen, Durchscheuern oder Reißen der Hydraulikschläuche
  • Ideale Anschlussmöglichkeiten auch bei Allradfahrzeugen
  • Anschluss unten 1“ innen bzw. alle Möglichkeiten
  • Anschluss vorn 1“ Konus Kupplung und Schläuche möglich
  • Max. Betriebsdruck 300 bar (früher 275 bar)
  • Bewährte 2-Loch M12 Befestigung
  • Zeitersparnis durch einfache Montage
  • Nachrüstung für LKW mit alten Stahlschwenkgalgen
  • Sehr geringes Gewicht: von 3,6 kg (LH 35) bis 4,6 kg (LH 65)
  • Einsparung von Schlauchschellen und Scheuerschutzmitteln, nur ca. 1 Meter Hydraulikschlauch erforderlich
  • Hohe Standzeiten durch hartverchromte Drehdurchführung und Rotgusselemente
  • Universeller Einsatz, bis zur Dreifachausführung erweiterbar
Seitenanfang

Cookie Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite